kerstin-turnheim-header-white
  • Allen voran die grandiose Titelheldin Kerstin Turnheim als Großherzogin. Stimmlich souverän... mimisch und gestisch mit allen Wassern gewaschen… wir nehmen ihr einfach alles ab: ihre Launen und Capricen, ihre unbedachten Befehle und Entscheidungen. Selbstverständlich auch ihre sprunghaft wechselnden erotischen Optionen.

    OVB Die Großherzogin von Gerolstein - Oper Schloss Maxlrain
  • Die Mezzosopranistin überzeugte mit starker Ausdruckskraft und klarer Stimme.

    Allgäuer Zeitung Stadttheater Kempten
  • Wilsons Produktionen benötigen von jeher Darstellerpersönlichkeiten…Wie man das macht, zeigt in Linz Kerstin Turnheim … bezaubernde kleine Charakterstudie...

    Süddeutsche Zeitung La Traviata – Neues Musiktheater Linz
  • Kerstin Turnheim bringt als Disinganno die sinnlichste Stimme ein.

    Der Standard Il trionfo del Tempo e del Disinganno – Neues Musiktheater Linz
  • Eine kleine Sensation – Lehárs ‚Vilja’-Lied… jugendlicher Charme und eine außerordentlich rund, warm-füllige Stimme, … dramaturgisch wirkungsvoll in stets werkgerechter Koloratur und in allen Lagen brillant….

    Allgäuer Zeitung Stadttheater Kempten
  • Im Mittelpunkt…, die kraftvoll und mit sehr flexiblem Timbre singende Mezzosopranistin, die mit … Gustav Mahlers Rückert-Liedern alle Zuhörer emotional berührte.

    Young Artists Bayreuth Stadthalle Bayreuth

Termine

Dezember 2023

25.

J.Haydn „Missa Sancti Nicolai“

Leitung: Basil H.E. Coleman

Schärding, AT

Stadtpfarrkirche

Dezember 2023

31.

Die große Silvestergala

I AM FROM AUSTRIA

mit Kerstin Turnheim & Eric Papilaya

Leitung: Norbert Hebertinger

PT-Art Orchester

Rückblick

Traun, AT

Spinnerei

Januar 2024

6.

Neujahrskonzert

Philharmonie PtArt

Sopran: Kerstin Turnheim

Tenor: Matthäus Schmidlechner

Leitung: Norbert Hebertinger

Rückblick

Grieskirchen, AT

Manglburg

Januar 2024

7.

Neujahrskonzert Matinee

Philharmonie PtArt

Sopran: Kerstin Turnheim

Tenor: Matthäus Schmidlechner

Leitung: Norbert Hebertinger

Alkoven, AT

Kulturtreff

Januar 2024

14.

Neujahrskonzert

Philharmonie PtArt

Sopran: Kerstin Turnheim

Leitung: Norbert Hebertinger

Wallern, AT

akZent

Januar 2024

18.

Neujahrsempfang

Philharmonie PtArt

mit Kerstin Turnheim & Eric Papilaya

Leitung: Norbert Hebertinger

Grieskirchen, AT

Manglburg

Januar 2024

19.

Universität Mozarteum

Werkstattkonzert

Studierende bei Kerstin Turnheim

Bach, Haydn, Grieg, Mozart, Schumann, Wolf

Pergolesi, Donizetti, Mendelssohn-Bartholdy

Salzburg, AT

Erzabt-Klotzstraße 11/Raum 3006

Januar 2024

28.

Konzert

Universitätsorchester Salzburg

Musikalische Leitung: Silvia Spinnato

Salzburg, AT

Große Universitätsaula

März 2024

17.

J.S. Bach Kantate BWV 38 “Aus tiefer Not schrei ich zu dir”

Bad Füssinger Kantatenchor

Orchester der Christuskirche

Sopran: Heidelinde Schmid

Mezzo: Kerstin Turnheim

Tenor: Mario Friedrich Eckmüller

Bass: Bernhard Forster

Musikalische Leitung: KMD Jürgen Wisgalla

Bad Griesbach, DE

Emmauskirche

April 2024

19.

Universität Mozarteum

Studienkonzert

Studierende bei Kerstin Turnheim

Salzburg, AT

Kleines Studio, Mirabellplatz 1

April 2024

26.

C.M. von Weber Der Freischütz

Konzertante Aufführung im Rahmen der

Landlwochen 2024

Agathe: Kerstin Turnheim

Ännchen: Eva Falkner

Kaspar: Manfred Payrhuber

Max: Robert Rathwallner

Ein Eremit: Martin Schön

Erzähler: Simon Thalbauer

Hausruckphilharmonie

Leitung: Wolfgang Kögler

Grieskirchen, AT

BORG

Mai 2024

30./31.

Hammer (UA) – Musiktheater von H. Miesbauer

im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt Bad Ischl, Salzkammergut 2024

Ursl: Kerstin Turnheim

Johann: Michael Kuttnig

Juli: Clara Sabin

Robert: Simon Gerner

Regie & Libretto: Nik Raspotnik

Scharnstein, AT

Redtenbacher

Juni 2024

1./2./6./7./8./14./15./16./

Hammer (UA) – Musiktheater von H. Miesbauer

im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt Bad Ischl, Salzkammergut 2024

Ursl: Kerstin Turnheim

Johann: Michael Kuttnig

Juli: Clara Sabin

Robert: Simon Gerner

Regie & Libretto: Nik Raspotnik

Scharnstein, AT

Redtenbacher

Juni 2024

22.

Konzert

Universitätsorchester Salzburg

Musikalische Leitung: Silvia Spinnato

Salzburg, AT

Große Universitätsaula

September 2024

6./7./8./13./14./15./

Hammer (UA) – Musiktheater von H. Miesbauer

im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt Bad Ischl, Salzkammergut 2024

Ursl: Kerstin Turnheim

Johann: Michael Kuttnig

Juli: Clara Sabin

Robert: Simon Gerner

Regie & Libretto: Nik Raspotnik

Scharnstein, AT

Redtenbacher

November 2024

9.

Nachtschwärmer – Der Konzertball

u.a. mit Monika Ballwein, Cesar Sampson

Kerstin Turnheim & Matthäus Schmidlechner

ORF OÖ – 100 Jahre PTART Orchester

Tanzschule: Maria Santner

Leitung: Norbert Hebertinger

Linz, AT

Brucknerhaus

Dezember 2024

SA & SO

Salzburger  Adventserenaden 2024

„Immer ein Lichtlein mehr“

Sopran: Aleksandra Zamojksa

Sopran: Silvia Steiner-Span

Mezzosopran: Kerstin Turnheim

Sprecherin: Margarita Ruprecht

Klarinette: Ferdinand Steiner

Cello: Alba Hernandez

Klavier: Alessandro Misciasci

Konzeption: Prof. Harald Nerat

Salzburg, AT

Gotischer Saal, St. Blasius

Souvenirs

Kerstin Turnheim - Salzburger Adventserenaden 2023

img_1900

Silvestergala I am from Austria 2023 Traun - Kerstin Turnheim & Eric Papilaya

img_1938

Silvestergala I am from Austria 2023 Traun - Kerstin Turnheim & Eric Papilaya

img_1949

Neujahrskonzert 2020 Stadttheater Kempten - Polizeiorchester Bayern/Johann Mösenbichler (Foto Allgäuer Zeitung)

Polizeiorchester

Neujahrskonzert 2020 Brucknerhaus Linz - Stargast Alfons Haider, Turnheim, Schmidlechner, Achrainer

img_0610

Neujahrskonzert 2020 Peuerbach

img_0594
plakat_a2_holzunddiva

JUST MARRIED --- 7.10.2017 --- Kerstin & André Turnheim

kerstin-andr-0553

"LA TRAVIATA" Neues Musiktheater Linz „[…] Kerstin Turnheim eine herausragende Annina…“ Jörn Florian Fuchs – Deutschlandfunk, 21.09.2015

traviata1

Wettbewerb Internationale Sommerakademie Mozarteum --- 2. Preis HUMOR IN DER MUSIK

humor3

Biografie

Die österreichische Sängerin Kerstin Turnheim singt sie ein breites Repertoire, changierend zwischen Mezzo und Sopran, in Musiktheater sowie Konzert, genre-übergreifend von Oper bis Musical, als Solistin sowie in kammermusikalischen Besetzungen und ist damit eine der führenden Legit Sängerinnen Österreichs. Seit 2018 auch Senior Lecturer für Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg vereint sie eine einnehmende Bühnenpräsenz, Spielfreude, eine ausgezeichnete stilistische Versiertheit und eine exzellente Stimmführung in allen Lagen, von der sinnlichen Sprechstimmlage bis zur dramatisch-fülligen Höhe.

Geboren in Haag am Hausruck in Oberösterreich, absolvierte sie ihre umfassenden Studien an der Universität Mozarteum Salzburg: Sologesang bei Ingrid Janser-Mayr, Lied und Oratorium bei Thérèse Lindquist, Gesangspädagogik bei Norbert Prasser, Querflöte bei Marianne Geise, Musikpädagogik, sowie Anglistik und Amerikanistik an der Paris Lodron Universität. 2011-2016 folgten ein privates Gesangsstudium bei Helena Lazarska in Wien. Zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Jack LiVigni, Tanja Ariane Baumgartner, Gerd Uecker oder Peter Schreier. Estill Voice Training Level 1 & 2 bei Corinne Mager. Preisträgerin der internationalen Sommerakademie Mozarteum sowie von Wettberwerben im In- und Ausland.

Musiktheaterengagements führten sie ans Musiktheater Linz, an die Oper Graz, ans Theater an der Rott, zu den Herbsttagen Blindenmarkt zur Oper Schloss Maxlrain oder in den Dschungel – Theater für junges Publikum Wien. Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Carlus Padrissa (La Fura dels Baus), Robert Wilson, André Turnheim,  Leonard Prinsloo, Isabella Gregor und Philipp Stemann. Genre-übergreifende Projekte wie das Kammermusikensemble „Holz & Diva“ oder das Vokalensemble „Company of Music“.

Auftritte bei Festivals wie La Toison D’Art Paris, Mattseer Diabelli-Sommer, Herbsttöne Festival Salzburg, St. Gellert Musikfestival Szeged/Ungarn oder dem Festival der polnischen Musik Krakau und im Rahmen der EXPO Mailand 2015, oder der europäischen Kulturhauptstadt Salzkammergut Bad Ischl 2024. Zusammenarbeit u.a. mit dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Brucknerorchester Linz, der Jungen Philharmonie Warschau, dem Hyperion Ensemble Salzburg, der Salzburger Bachgesellschaft, dem Orchester 1756 Wien, dem Philharmonischen Orchester Graz, dem PTArt Orchester und dem Polizeiorchester Bayern. Auftritte in wichtigen Konzertsälen und Opernhäusern wie dem Herkulessaal München, dem Wiener Konzerthaus,  oder dem großen Festspielhaus Salzburg. Liederabende und Kirchenmusik. Rundfunk und TV-Aufnahmen, Shows und Galas.

Lehre

Kerstin Turnheim widmet sich der Beschäftigung mit dem Singen aus künstlerischer Perspektive – als Sängerin auf der Opern- und Konzertbühne, aus wissenschaftlicher Perspektive – als Forschende mit besonderem Interesse für die Schnittstellen von Kunst und Wissenschaft und vor allem auch aus pädagogischer Perspektive als Senior Lecturer für Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg, wo sie eine Gesangsklasse am Institut für Gesang (Musikpädagogik) unterrichtet. Sie ist zudem Mitglied der EVTA- Bund österreichischer Gesangspädagog:innen und durch die Motivation, eine innovative und zeitgemäße Sänger:innenausbildung voranzutreiben hat sie einen jährlich stattfindenden Meisterkurs für Gesang und szenische Darstellung GESANG IN SZENE gemeinsam mit ihrem Mann, dem Theater-, Opern- und TV- Regisseur André Turnheim Leben gerufen.  

» Teaching someone to sing often becomes teaching someone else to sing the way one sings oneself. Teaching someone to hear the voice and to discriminate among timbres and the physical and acoustic maneuvers that produce the differences among them ist to allow each individual singer to do his or her own self-teaching. It is not the teacher who must teach the voice, it is the student who must develop an ability to hear the voice. « (Richard Miller, On the Art of Singing)

„Obwohl der klassische Gesang sehr klare ästhetische Klangideale vorgibt, ist es für mich die oberste Prämisse, das unverwechselbare einer jeden Stimme zu bewahren, einen natürlichen, verbundenen, homogenen Klang, Beweglichkeit, Textdeutlichkeit und Brillanz auszubilden um authentischen Ausdruck zu ermöglichen. Ich möchte junge Menschen hören, die klassisches Repertoire singen und damit etwas heutiges erzählen.“ (Kerstin Turnheim)

» Of all the performance arts, the art of singing is the most complex. Its preparation and its practices are fraught with controversy. Tonal ideals vary. Techniques for producing those ideals abound. A survey of viewpoints found within the vocal pedagogy literature bewilders. « (Richard Miller, On the art of singing)

Die Gesangspädagogik stellt ein durchaus komplexes und kontroversielles Feld dar. „Es geht für mich aber nicht per se um das Erlernen einer angemessenen Gesangstechnik, sondern um das Einsetzen dieser Technik um musikalisch, inhaltlich sowie stilistisch sinnvolle, aber auch individuelle Interpretation zu ermöglichen, so uneingeschränkt als möglich. Und eine flexible Kehlkopfposition ist für mich ein absolutes Qualitätsmerkmal von gutem Singen.“ (Kerstin Turnheim) 

» Als musikalisches Phänomen hat die Stimme mit kompositorischen, physiologischen und stimmtechnischen Aspekten ebenso zu tun wie mit akustischen, soziologischen, medialen und generell solchen des Interagierens, mithin einer vielfältig aufgeladenen Kommunikation. « (Woyke, Losleben, Mösch, Mungen, Singstimmen – Ästhetik, Geschlecht, Vokalprofil)

Ihre exzellente pädagogische Ausbildung erhielt Kerstin Turnheim am Mozarteum Salzburg bei Norbert Prasser und Ingrid Janser-Mayr, sowie bei einer der größten Gesangspädagoginnen des 21. Jahrhunderts, bei Helena Lazarska in Wien. Fortbildung in Estill Voice Training Level 1 & 2 bei Corinne Mager. Meisterkurse bei Gerd Uecker, Peter Schreier und Jack LiVigni. 

» Singen ist mehr als nur die Stimme zu bilden. Singen ist die Stimme der Seele, und der Geist der Person muss sich in seinem Singen widerspiegeln. « (Alan Lindquest, Gesangspädagoge)

Souvenirs

Youtube Logo

Kontakt

Youtube Logo
Mozarteum Logo